Hundekorb

Hundekorb gehört zu den wichtigsten Accessorius bei den Kleinrassigen Hunden. Tragekorb ist aber auch unter den Besitzern von Spaniels, Pudel oder französischen Bulldoggen beliebt. In vielen verschiedenen Situationen geht es ohne einen Korb beim Transportieren eines Hundes gar nicht.

Wann muss ein Hund transportiert werden?

Transportbox Ferplast

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Transportbox Ferplast

Quelle: Ferplast

Wenn Besitzerin ist gewohnt ihren Hund immer mitzunehmen und dabei zu haben, ist es sowohl für eine Besitzerin und den einen Hund als auch für die Menschen in der Umgebung besser , wenn der Hund nicht in den Händen sondern in einer Tasche / Korb getragen wird. Besonders für die Besitzerin, die einen Wert auf stylische Sachen legen, kann eine Tasche wie Trixie King of Dogs Carrier gefallen. Ihr Haustier wird sich sicherlich wohl fühlen in einer weichen Tasche mit Beluftungseinsetzen und einem Reisverschluss.

 

In der Öffentlichkeit wird ihr Haustier keinen Konflikt mit den anderen aggressiven Hunden provozieren. Ein Hundekorb wird auch als gute Hilfe beim Transport ihres Haustieres nach längeren Spaziergängen dienen, weil kleine Haustiere schneller müde werden.

Noch extra zu erwähnen ist Besuch von Veterinären. Gelähmte, verletzte oder kranke Tiere können ein einem Hundekorb besser transportiert werden. Auch zum Impfen ist es viel besser ihren Haustier in einem Korb zu bringen als in den Händen um Kontakt mit den anderen kranken Tieren möglichst zu vermeiden oder zu minimieren.

Tragekorb wird euch auch bei den verschiedenen Hunde Ausstellungen nötig. Transportieren eines Hundes im Bus, Zug oder Flugzeug ohne Maulkorb (bei den größeren Rassen) oder einen Korb bei allen anderen ist auch nicht möglich. Vor einer Reise muss man die Bedingungen jeglichen Anbieters bezüglich Tranport der Tieren erfahren.

Bei den Körben ist auf IATA Zeichen zu achten. Bei solchen Körben wurde schon an alles gedacht, Tragegriffe seitlich und oben, abnehmbare Räder, und Tür, sichere Türschlößer, seitliche Gitter für Ventilation, sowie Futternäpfe aus Kunststoff für Wasser und Hundefutter.

 

Es gibt aber auch Decken, die sich in eine Tasche transformieren können. Diese sind besonders für ängstliche Hunde geeignet. Ein Hund kann sich schon zu Hause an diese Tasche gewöhnen und fühlt sich später beim Transport wohler.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>