Hundebett auf was man beim Kaufen achten soll

Hundebett auf was man beim Kaufen achten soll

Wichtiges beim Kauf von Hundebetten

Worauf man beim Kauf eines Hundebettes achten sollte

Hundebesitzer stehen oft vor der Entscheidung, welches Hundebett für ihr Haustier das richtige ist.
Da der Hund in vielen Haushalten quasi mit zur Familie gehört, möchte man nichts falsch machen und seinem Tier einen bequemen Schlaf ermöglichen.
Um seinem Hund die bestmögliche Schlafgelegenheit zu bieten, gibt es einige Dinge zu beachten.

Im Handel und in Zoofachgeschäften gibt es eine große Auswahl an Hundebetten. Abhängig von der Rasse des eigenen Hundes sollte man das richtige Modell auswählen. Viele Hunde verbringen nicht nur die Nacht in ihrem Bett, sondern auch mehrere Stunden am Tag.

Besonders im fortgeschrittenen Alter können Hunde durch ungesundes Liegen schneller an Knochenerkrankungen oder Arthrose leiden. Wenn dem Tier ein adäquater Schlafplatz zur Verfügung gestellt wird, kann dies sehr sinnvoll für die Entlastung des Bewegungsapparates sein.

Wenn ein neues Bett für den Hund gekauft wird, sollte man zuerst auf die richtigen Maße des Schlafplatzes achten. Dabei sollte zuerst die Größe beachtet werden und dem Tier noch zusätzlicher Platz gewährt werden. Dies ist für die Bewegungsfreiheit sehr wichtig.

Um das richtige Hundebett auszusuchen, sollte der Hund zunächst ein paar Tage lang beim Schlafen beobachtet werden. So kann man am besten einschätzen, in welcher Position das Tier am liebsten schläft und wie viel Platz es genau in einer endgültigen Schlafposition benötigt.
Jeder Hund hat im Schlaf seine individuelle Position, somit kann im Voraus nie genau gesagt werden, wie viel Platz genau vorhanden sein muss.

Geachtet werden sollte auch definitiv auf eine hochwertige Verarbeitung des Hundebettes.
Modelle mit minderer Qualität können schnell an Komfort verlieren. Nach einer gewissen Zeit kann es passieren, dass der Hund nicht mehr in dem Bett schlafen möchte.
Daraufhin wird wieder ein neues Bett gekauft werden müssen.
Von daher sollte von Anfang an auf eine gute Qualität beim Kauf geachtet werden.

Im Anschluss kann der Kauf des richtigen Hundebettes beginnen. Es gibt unterschiedliche Modelle, für die man sich schlussendlich entscheiden kann.

Neben den klassischen Hundekörben gibt es auch Betten mit einer extra Umrahmung.
Letzteres hat den Vorteil, dass der Hund während des Schlafs seinen Kopf dort bequem ablegen kann.
Wenn das Tier darauf keinen Wert legt, kann man sich auch für ein Modell ohne diese Umrandung entscheiden. Dis hat wiederum den Vorteil, dass sich der Hund komplett ausstrecken kann und eine maximale Bewegungsfreiheit genießen kann.
Ebenso ist diese Art des Bettes für Hunde sehr schonend für die Gelenke.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf eines Bettes für den Hund ist die entsprechende Füllung.
Dies entscheidet oft über den optimalen Liegekomfort für den Hund.
Das Füllmaterial darf nicht zu hart sein, da es sich sonst belastend auf die Gelenke auswirken kann.
Weiterhin passen sich zu harte Füllungen nicht optimal an die Körperstruktur des Hundes an.

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass das Füllmaterial atmungsaktiv ist.

Wenn all diese Punkte beim Kauf beachtet werden, wird der Hund lange Freude an seinem Bett haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>